Kunstdruck Germania, Friedrich August von Kaulbach (1850–1920)

12,80  inkl. MwSt.

Germania, Friedrich August von Kaulbach (1850–1920)

Germania / Druck im Format DIN A3 (29,7 cm x 42 cm)

Friedrich August von Kaulbach (1850–1920), Deutschland August 1914 Öl/Leinwand, 192 x 147 cm

Unter dem Titel „Deutschland August 1914“ stellt Friedrich August von Kaulbach seine „Germania“ als Personifizierung des Deutschen Reiches vor einem nächtlichen Hintergrund mit flammendem Horizont dar. Den grimmigen Blick leicht nach links gerichtet, beherrscht sie mit ihrer wehrhaften Gestalt die Bildfläche. Mit der der ottonischen Reichsinsignie nachempfundenen Kaiserkrone auf dem Kopf, dem bloßen Schwert, dem wappengeschmückten Schild und dem „weiblichen“ Brustharnisch verkörpert sie Deutschland in seiner Abwehrbereitschaft bei Beginn des Ersten Weltkrieges, denn in Deutschland herrschte – wie in allen kriegbeteiligten Ländern – die Überzeugung vor, einen Verteidigungskrieg führen zu müssen. Ihr martialisch-entschlossenes Auftreten entspricht der Kampfbereitschaft der Deutschen zur Verteidigung der Heimat. Der flammenglühende Hintergrund evoziert das Feuer als essentielles Element der ikonographischen Bildtradition des Krieges.

Artikelnummer: PL-GFAK Kategorie:

Beschreibung

Germania, Friedrich August von Kaulbach (1850–1920)

Germania / Druck im Format DIN A3 (29,7 cm x 42 cm)

Friedrich August von Kaulbach (1850–1920), Deutschland August 1914 Öl/Leinwand, 192 x 147 cm

Unter dem Titel „Deutschland August 1914“ stellt Friedrich August von Kaulbach seine „Germania“ als Personifizierung des Deutschen Reiches vor einem nächtlichen Hintergrund mit flammendem Horizont dar. Den grimmigen Blick leicht nach links gerichtet, beherrscht sie mit ihrer wehrhaften Gestalt die Bildfläche. Mit der der ottonischen Reichsinsignie nachempfundenen Kaiserkrone auf dem Kopf, dem bloßen Schwert, dem wappengeschmückten Schild und dem „weiblichen“ Brustharnisch verkörpert sie Deutschland in seiner Abwehrbereitschaft bei Beginn des Ersten Weltkrieges, denn in Deutschland herrschte – wie in allen kriegbeteiligten Ländern – die Überzeugung vor, einen Verteidigungskrieg führen zu müssen. Ihr martialisch-entschlossenes Auftreten entspricht der Kampfbereitschaft der Deutschen zur Verteidigung der Heimat. Der flammenglühende Hintergrund evoziert das Feuer als essentielles Element der ikonographischen Bildtradition des Krieges.

© Deutsches Historisches Museum, Berlin

Lizenzdruck Lindenbaum Verlag

 

Weitere Germania-Kunstdrucke:

 

Oder bestellen Sie die Germania 1848 gleich zusammen mit weiteren Germania-Kunstdrucken zum Sonderpreis:

 

Das könnte dir auch gefallen …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.