Vertreibung und Vertreibungsverbrechen 1945–1948

29,80  inkl. MwSt.

Vertreibung und Vertreibungsverbrechen 1945–1948

Herausgeber: Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Der abschließende Bericht der im Bundesarchiv in Koblenz erarbeiteten Dokumentation über Verbrechen und Unmenschlichkeiten, die an Deutschen im Zuge der Vertreibung begangen worden sind. Dieser bereits 1974 erstellte Bericht wurde bis 1982 von der SPD/FDP-Bundesregierung aus politischen Gründen unter Verschluß gehalten. Er beruht auf der Auswertung des im Bundesarchiv liegenden Quellenmaterials: etwa 10.000 Erlebnisberichte aus der Ostdokumentation, etwa 18.000 Gemeindeschicksalsberichte sowie Materialien der katholischen Diözesanarchive sowie des Suchdienstes des Deutschen Roten Kreuzes.

Die Dokumentation enthält zudem 45 bisher unveröffentlichte, erschütternde Erlebnisberichte, die von dem tragischen Geschehen – Flucht, Vertreibung, Ausweisung, Deportation – im deutschen Osten wie auch in den deutsch besiedelten Gebieten Ostmittel- und Südosteuropas am Ende des Zweiten Weltkrieges zeugen, von dessen Folgen bis heute ganz Europa gezeichnet ist.

Artikelnummer: 978-3-937820-23-1 Kategorie:

Beschreibung

Vertreibung und Vertreibungsverbrechen 1945–1948

Herausgeber: Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen

Der abschließende Bericht der im Bundesarchiv in Koblenz erarbeiteten Dokumentation über Verbrechen und Unmenschlichkeiten, die an Deutschen im Zuge der Vertreibung begangen worden sind. Dieser bereits 1974 erstellte Bericht wurde bis 1982 von der SPD/FDP-Bundesregierung aus politischen Gründen unter Verschluß gehalten. Er beruht auf der Auswertung des im Bundesarchiv liegenden Quellenmaterials: etwa 10.000 Erlebnisberichte aus der Ostdokumentation, etwa 18.000 Gemeindeschicksalsberichte sowie Materialien der katholischen Diözesanarchive sowie des Suchdienstes des Deutschen Roten Kreuzes.

Die Dokumentation enthält zudem 45 bisher unveröffentlichte, erschütternde Erlebnisberichte, die von dem tragischen Geschehen – Flucht, Vertreibung, Ausweisung, Deportation – im deutschen Osten wie auch in den deutsch besiedelten Gebieten Ostmittel- und Südosteuropas am Ende des Zweiten Weltkrieges zeugen, von dessen Folgen bis heute ganz Europa gezeichnet ist.

ISBN 978-3-937820-23-1, erschienen im Bublies Verlag

392 Seiten, Softcover

Format: 16 x 23 cm

 

Inhaltsverzeichnis von „Vertreibung und Vertreibungsverbrechen 1945–1948“:

Geleitwort des Bundesministers des Innern

Vorbemerkung

I. Dokumentation von Vertreibungsverbrechen (Bericht des Bundesarchivs vom 28. Mai 1974 zum Erlaß des Bundesministers des Innern vom 16. Juli 1969)

II. Quellen zur Geschichte von Flucht, Vertreibung und Eingliederung in den staatlichen Archiven in der Bundesrepublik Deutschland / Die Sammlungen der „Ost-Dokumentation“ im Bundesarchiv, Baden-Württemberg, Freistaat Bayern, Landesarchiv Berlin, Staatsarchiv Bremen, Staatsarchiv Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz , Schleswig-Holstein

III. Erlebnisberichte

  1. Dok. 1 Evakuierung aus Königsberg, Flucht über Pillau und Stutthof nach Nickelswalde, Transport über See nach Dänemark, Internierung
  2. Dok. 2 Flucht unter Luftangriffen aus Königsberg und von Pillau über See mit der „Göttingen“, Beobachtungen des Untergangs der „Wilhelm Gustloff“, Ankunft in Swinemünde und Weitertransport nach Güstrow/Mecklenburg
  3. Dok. 3 Flucht aus dem Kreis Heiligenbeil über das Haff nach Pillau, Seetransport über Gdingen nach Kopenhagen, Internierung in Dänemark, Ankunft in Niedersachsen 1947
  4. Dok. 4 Unmenschliche Kriegsführung der Russen in Ostpreußen 1945, die Vorfälle von Metgethen und Gr. Heydekrug
  5. Dok. 5 Die letzten Tage auf Gut Garbnicken (Kreis Bartenstein), Flucht über Haff und Nehrung über Pommern nach Brandenburg, Ankunft in Holstein April 1945
  6. Dok. 6 Vergeblicher Fluchtversuch aus Königsberg über Metgethen und Powayen vor eindringenden sowjetischen Truppen, Erlebnisse unmittelbar hinter der Front im Raume Königsberg/Labiau, Fall Königsbergs und Rückkehr in die Stadt, Verhältnisse in Königsberg, Krankenhausaufenthalt und Tätigkeit als Hilfsschwester, Abtransport nach dem Westen im Herbst 1948
  7. Dok. 7 Flucht aus Königsberg bis Danzig, Überrollung durch die Russen, Rückkehr nachKönigsberg, Verelendung, Rettung vor Hungertod in Litauen, Ausreise in den Westen 1951
  8. Dok. 8 Flucht aus dem Kreis Neidenburg, Überrollung durch die Russen, Lageraufenthalte, Abtransport aus Königsberg, über Brandenburg nach Niedersachsen im Herbst 1948
  9. Dok. 9 Flucht und Überrollung durch die Russen im Kreis Neidenburg, Mißhandlungen, Rückkehr in die Heimat, Verschleppung von Angehörigen, Zwangsarbeit, Gefangenenlager, Entlassung Ende 1945
  10. Dok.10 Flucht aus dem Kreis Neidenburg, Ergreifung durch die Russen im Kreis Osterode, erneuter Fluchtversuch, Mißhandlungen durch Russen und Polen, Flucht in den Westen 1947
  11. Dok.11 Treck nach Osterode, Mißhandlungen durch die Russen, Selbstmordversuch, Verschleppung über Zichenau bis über die Wolga in das Dongebiet, Typhusepidemie im Lager Antrazit, Krankentransport nach Przemysl und Rückkehr nach Deutschland 1946
  12. Dok.12 Überrollung durch die Russen Januar 1945
  13. Dok.13 Flucht aus dem Landkreis Samland, Überrollung durch die Russen, Registrierung, Lagerleben, Rückkehr in die Heimat, Ausweisung im November 1945
  14. Dok.14 Flucht im Februar 1945 aus dem Kreis Pr. Stargard (Westpr.), Überrollung durch die Russen, Tätigkeit als Landwirt in Pommern und Mecklenburg, Umsiedlung über Berlin nach Württemberg
  15. Dok.15 Flucht nach Danzig, russische Besatzung, polnische Verwaltung, Ausweisung 1945
  16. Dok.16 Gescheiterte Flucht aus dem Wartheland, Drangsalierungen durch Russen und Polen, Lagerleben und erfolgreiche Flucht nach dem Westen 1947
  17. Dok.17 Flucht aus dem Kreise Hohensalza im Jahre 1945, Überrollung durch die Russen, Erlebnisse bis zur Ausweisung durch die Polen 1945
  18. Dok.18 Vergebliche Flucht aus dem Generalgouvernement, Verhaftung und Ermordung des Ehemannes durch die Polen Anfang 1945
  19. Dok.19 Einnahme Gr. Dubberows durch die Rote Armee, Gewalttaten, Leben unter russischer Besatzung und polnischer Miliz, Ausweisung aus Pommern Ende 1946
  20. Dok.20 Einbruch der Russen in Pommern, Verschleppung nach Graudenz, Erlebnisse unter polnischer Verwaltung, Ausweisung 1946
  21. Dok.21 Einnahme Pommerns durch die Russen, Vertreibung, Verhaftungen, Verschleppungen, Ausweisungen, Übernahme der Verwaltung durch Polen, Transport in den Westen 1947
  22. Dok.22 Besetzung Ostbrandenburgs durch die Russen, Verhaftungen, Zwangsarbeitslager, Verschleppungen und Erschießungen, Plünderungen und Ausweisung 1945
  23. Dok.23 Räumung von Benau, Überrollung durch die Russen und Rückkehr in das zerstörte Heimatdorf, Befreiung durch deutsche Truppen, Transport nach Holstein
  24. Dok.24 Kirchliches Leben in Breslau 1945/1946, Verhältnisse unter polnischer Verwaltung
  25. Dok.25 Lage der katholischen Kirche in Schlesien, insbesondere in Breslau, 1945
  26. Dok.26 Flucht aus und Rückkehr nach Schlesien, Verhältnisse unter polnischer Verwaltung 1945
  27. Dok.27 Einnahme des Kreises Kreuzburg durch die Russen, zweifache Zwangsevakuierung, Einmarsch der polnischen Miliz im Kreis Waidenburg, Transport nach dem Westen 1946
  28. Dok.28 Einnahme des Kreises Kreuzburg durch die Rote Armee, Leben unter russischer Besatzung und Anfänge der polnischen Verwaltung, Flucht 1945
  29. Dok.29 Erlebnisse im KZ Lamsdorf in Schlesien 1945/1946
  30. Dok.30 Kriegsende in Eger und Umgebung, Beginn der tschechischen Verwaltung
  31. Dok.31 Verhaftung durch die Tschechen, Gerichtsverhandlung, Abschiebung nach Bayern im Jahre 1955
  32. Dok.32 Internierung, Mißhandlung und Ausweisung eines deutschen „Antifaschisten“ aus dem Kreis Karlsbad 1945/1946
  33. Dok.33 Mißhandlungen durch tschechische Partisanen, Lager, Gefängnis, Zwangsarbeit, Aussiedlung nach Bayern 1945
  34. Dok.34 Einmarsch der Roten Armee, Leben unter sowjetischer Besatzung, Verhaftung, Deportation in die Sowjetunion 1945
  35. Dok.35 Entlassung in die CSR, Mißhandlungen, Internierung, Ausweisung 1946
  36. Dok.36 Verhältnisse in Internierungslagern in Prag und in Mähr. Ostrau 1945/1946, Zwangsarbeit, Aussiedlung 1946
  37. Dok.37 Massenmord an Deutschen in der Slowakei 1944, Befreiung durch die deutsche Wehrmacht, Lagerhaft in Preßburg, Ausweisung 1946
  38. Dok.38 Internierung und Zwangsarbeit von Deutschen aus der Slowakei 1945/1946
  39. Dok.39 Einnahme Üröms durch die Russen, Vergewaltigungen, Internierung, Ausweisung der Deutschen, Rückkehr nach Ungarn, Ausweisung 1948
  40. Dok.40 Besetzung durch Partisanen, Morde und Mißhandlungen an Deutschen im Banat, Zwangslager, Flucht über Temeschburg (Rumänien), Budapest nach Salzburg 1946/1947
  41. Dok.41 Mißhandlungen an Deutschen nach Einnahme von Apatin (Batschka, Jugoslawien) durch die Russen und Partisanen, Verschleppungen in die Sowjetunion, Internierung in jugoslawischen
    Konzentrationslagern, Flucht über Ungarn nach Bayern 1946
  42. Dok.42 Die Deutschen in der Gottschee (Slowenien), Umsiedlung in die Untersteiermark, Mißhandlungen bei Kriegsende durch die Partisanen, Angst vor den Russen, Ausweisung in die Steiermark 1945
  43. Dok.43 Erschießung von Ustascha-Angehörigen und von Deutschen in Marburg an der Drau bei Kriegsende, Vorgänge nach dem Umsturz, Abschiebung nach Österreich 1945
  44. Dok.44 Amerikanische Fliegerangriffe auf Kronstadt (Rumänien), rumänische Kapitulation, Flucht nach Ungarn, Transport ins Burgenland, Verhältnisse im Lager Steinberg bei Oberpullendorf, Umzug nach Wismar, die Lage in Deutschland nach der Kapitulation
  45. Dok.45 Verhältnisse nach dem Frontwechsel Rumäniens im August 1944 in Hatzfeld (Banat), Evakuierung, Treck durch Ungarn nach Bayern über Wien

Literaturhinweise

 

Das könnte dir auch gefallen …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.