Flammendes Haff

15,50  inkl. MwSt.

Flammendes Haff

Kriegsroman vom Untergang Ostpreußens

von Reinhard Hauschild

Der Untergang Ostpreußens – nur wenige wissen noch, was damals wirklich geschah. Dieser Roman „Flammendes Haff“ führt in die Apokalypse des Zusammenbruchs der deutschen Verteidigung an der Küste Ostpreußens im Frühjahr 1945.

Artikelnummer: 9783926584182 Kategorie:

Beschreibung

Flammendes Haff

Kriegsroman vom Untergang Ostpreußens

von Reinhard Hauschild

Der Untergang Ostpreußens – nur wenige wissen noch, was damals wirklich geschah. Dieser Roman „Flammendes Haff“ führt in die Apokalypse des Zusammenbruchs der deutschen Verteidigung an der Küste Ostpreußens im Frühjahr 1945.

Eine erschütternde Phase des letzten Krieges, die den Leser förmlich überrollt mit dem grauenerfüllten Ablauf dieser ostpreußischen Tage, aber auch mit den Momentaufnahmen einer tragischen Liebesgeschichte und den eingestreuten Lichtblicken von Treue und Kameradschaft.

Ein junger ehemaliger Frontoffizier – Teilnehmer der letzten ostpreußischen Kämpfe – schrieb ihn in der Sprache der Soldaten: manchmal kühl registrierend, dann wieder mit leidenschaftlicher Anteilnahme, mitgerissen von dem einmaligen Geschehen. In diesen kurzen Frühjahrswochen enthüllte der Krieg noch einmal sein schreckliches Gesicht.

302 Seiten, Paperback

ISBN: 9783926584182

Erschienen im Bublies Verlag

Über den Autor des Romans „Flammendes Haff“:

Geboren in Koblenz – Jahrgang 1921. 1939 letztes Friedensabitur am Staatlichen Kaiserin-Augusta-Gymnasium. Reichsarbeitsdienst. Kriegsdienst in einer ostpreußischen Infanterie und später in der ostpreußischen 24. Panzer-Division. Zuletzt Oberleutnant d. R. Lokaljournalist für eine Frankfurter Zeitung von 1948 bis 1955. Im November 1955 einer der ersten 100 Soldaten der neuen Streitkräfte und deren Presseoffizier. Zehn Jahre lang Chefredakteur, Programmchef und Kommandeur des einzigen Rundfunkbataillons der Bundeswehr. Zuletzt Oberst i. G. und Kommandeur der Schule für Psychologische Verteidigung. Pensionierung am 30.9.1980. Danach sechs Jahre geschäftsführender Vizepräsident des Freien Deutschen Autorenverbandes, danach Ehrenpräsident des FDA. Sechs Jahre Präsident des Wirtschaftspolitischen Clubs Bonn e.V.

Das könnte dir auch gefallen …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.