Außen und Innen. Einblicke in die Auswirkungen unsteten Epochengeistes

16,80  inkl. MwSt.

Außen und Innen

Einblicke in die Auswirkungen unsteten Epochengeistes

von Werner Kunze

Werner Kunze sieht das Übel unserer Zeit darin, dass der herrschende Zeitgeist nicht nur die Außenwelt steuert, sondern ständig und in zunehmendem Maße auch unsere Werte, Gesinnungen und Denkweisen, Machtexzesse also nach außen und innen ausübt. Letztlich bedroht der alles beherrschende Zeitgeist sogar die Menschlichkeit des Menschen.

Wenn Macht und Gewalt die Oberhoheit von Weisheit und Klugheit zu verdrängen bestrebt sind, muss das Augenmerk auf die aktuellen und konkreten Folgen dieser Verhaltensweisen gerichtet werden. Nur wenn die Fehlentwicklungen erkannt und benannt werden, ergeben sich neue, hoffnungsvolle Perspektiven für die Zukunft. Diesem Ansinnen dienen die Überlegungen Werner Kunzes.

Artikelnummer: 978-3-949780-05-9 Kategorien: , , ,

Beschreibung

Außen und Innen

Einblicke in die Auswirkungen unsteten Epochengeistes

von Werner Kunze

Werner Kunze sieht in seinem Buch “Außen und Innen. Einblicke in die Auswirkungen unsteten Epochengeistes” das Übel unserer Zeit darin, dass der herrschende Zeitgeist nicht nur die Außenwelt steuert, sondern ständig und in zunehmendem Maße auch unsere Werte, Gesinnungen und Denkweisen, Machtexzesse also nach außen und innen ausübt. Letztlich bedroht der alles beherrschende Zeitgeist sogar die Menschlichkeit des Menschen.

Die Moderne hat mit ihren Erfindergaben sowohl die äußeren Lebensbereiche als auch die geistige und seelische Verfassung grundlegend verändert. Heute befinden wir uns in einer Position, in der der äußere Lebensbereich ebenso kritisch betrachtet werden muss wie die breitgefächerte Art und Weise, wie er den Menschen erzieherisch durchdringt.

Wenn man die traditionelle Dreiteilung des Menschen in Körper, Geist und Seele zugrunde legt, erscheint heute folgender Eindruck: Wir haben zwar eindrucksvolle medizinische Fortschritte erzielt, aber andererseits schwer belastende Einschnitte in unsere geistige und seelische Welt herbeigeführt. Wir vermissen die tragenden Säulen von wahrem Geist, echter Kultur und Kunst, ebenso den Ort des Gemüts und den Hort der unsterblichen Seele. Dafür haben wir eine Zeit grenzenloser Dekadenz eingehandelt, in der Infantilisierung, unendliche Oberflächlichkeit, Materialismus, Rationalität und sublime Indoktrination die kennzeichnenden Merkmale sind.

Wenn Macht und Gewalt die Oberhoheit von Weisheit und Klugheit zu verdrängen bestrebt sind, muss das Augenmerk auf die aktuellen und konkreten Folgen dieser Verhaltensweisen gerichtet werden. Nur wenn die Fehlentwicklungen erkannt und benannt werden, ergeben sich neue, hoffnungsvolle Perspektiven für die Zukunft. Diesem Ansinnen dienen die Überlegungen Werner Kunzes.

 

Angaben zum Buch

Das könnte dir auch gefallen …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.