Das Werk Hermann Sudermanns

Der Literaturhistoriker Paul Fechter nannte Hermann Sudermann den "Balzac des deutschen Ostens", den "Gestalter eines phantastischen, rauschhaften unwirklichen Lebens, das um die Menschen zwischen Weichsel und Memel, um die Gestalten der ganzen deutschen Ostwelt gewesen war"

VERZEICHNIS DER WERKE HERMANN SUDERMANNS
Im Zwielicht Zwanglose Geschichten. 1887
Frau Sorge Roman. 1887
Geschwister Novellen. 1888
Der Katzensteg Roman. 1889
Die Ehre Schauspiel. 1890
Sodöms Ende Drama: 189f
Jolanthes Hochzeit Erzählung. 1892
Heimat Schauspiel. 1893
Es war Roman. 1894
Die Schmetterlingsschlacht Komödie. 1895
Morituri Drei Einakter. 1896
Das Glück im Winkel Schauspiel. 1896
Johannes Tragödie. 1898
Die drei Reiherfedern Dramatisches Gedicht. 1899
Johannisfeuer Schauspiel. 1900
Es lebe das Leben Drama. 1902
Verrohung der Theaterkritik Streitschrift. 1902
Der Sturmgeselle Sokrates Komödie. 1903
Stein unter Steinen Schauspiel. 1905
Das Blumenboot Schauspiel. 1905
Rosen Vier Einakter. 1907
Das hohe Lied Roman. 1908
Strandkinder Schauspiel. 1909
Die indische Lilie Novellen. 1911
Der Bettler von Syrakus Tragödie. 1911
Der gute Ruf Schauspiel. 1912
Die Lobgesänge des Claudian Drama. 1914
Die entgötterte Welt Szenische Bilder aus kranker Zeit. 1915
Die Freundin; „Die gutgeschnittene Ecke"; „Das höhere Leben".
Litauische Geschichten Novellen. 1917
Die Raschhoffs Schauspiel. 1920
Das deutsche Schicksal Eine vaterländische Dramenreihe. 1921
Heilige Zeit; Opfer; Notruf.
Das Bilderbuch meiner Jugend 1922
Wie die Träumenden Schauspiel. 1923
Die Denkmalsweihe Schauspiel. 1923
Der Hasenfellhändler Schauspiel. 1925
Der tolle Professor Roman. 1926
Die Frau des Steffen Tromholt Roman. 1927
Purzelchen Roman. 1928